einladung-1

Einladung zur Podiumsdiskussion – Donnerstag, 24. November 2016

“Die Gülen-Bewegung (Hizmet) in NRW“

Einladung zur Podiumsdiskussion

In letzter Zeit wird in der Öffentlichkeit die Hizmet-Bewegung um den muslimischen Prediger Fethullah Gülen kontrovers thematisiert. Für den türkischen Staatspräsidenten Erdogan ist er der Staatsfeind Nr. 1. Viele Experten sehen in ihm jedoch den Ideengeber einer globalen Bildungsbewegung, der den Islam in die Moderne führt.

In diesem Zusammenhang werden viele Fragen aufgeworfen. So wird beispielsweise die Motivation von Menschen hinterfragt, die sich den idealen eines Predigers anschließen und sich ehrenamtlich engagieren. In seinem Ende 2014 in deutscher Sprache erschienenen Buch “Was ich denke, was ich glaube” versucht Gülen sich zu erklären.

Aufgrund der aktuellen Diskussionen wollen wir uns gemeinsam mit Ihnen anschauen, was die Anhänger des Predigers bei uns in Nordrhein- Westfalen tun, und ob diese Aktivitäten dem Ziel des friedlichen Zusammenlebens tatsächlich dienlich sind.

Im Rahmen unserer Veranstaltung werden Herr Prof. Dr. Heiner Barz, Leiter der Abteilung für Bildungsforschung und Bildungsmanagement an der Universität Düsseldorf, Herr Volker Siefert,  freier Reporter und Redakteur beim Hessischen Rundfunk und Herr Ercan Karakoyun, Vorsitzender der Stiftung Dialog und Bildung, referieren und uns im Anschluss für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Herr Karakoyun wird dabei die Hizmet-Bewegung näher vorstellen. Die Stiftung Dialog und Bildung gilt als Vertreter der Bewegung in Deutschland. Herr Prof. Barz wird als ausgewiesener Experte die Bildungsarbeit der Bewegung kritisch reflektieren. Volker Siefert wird als Journalist über das, seiner Ansicht nach, politische Wirken der Hizmet-Bewegung und seine Erfahrungen mit ihr in der Recherche und Berichterstattung referieren.

Abgesehen davon stellen verschiedene Vereine aus NRW, die sich dem Hizmet-Gedanken Gülens verbunden fühlen, ihre Aktivitäten in Kurzbeiträgen vor. Die Veranstaltung wird von Marfa Heimbach, Westdeutscher Rundfunk, Köln moderiert.

Der Veranstalter ist dialog-nrw, eine Kooperationsplattform zwischen den Vereinen Interkultureller Dialog e.V. (Köln), Interkulturelles Dialogzentrum e.V. (Dortmund), Ruhrdialog e.V. (Essen) und Rumiforum am Rhein e.V. (Düsseldorf). Als lokaler Partner, Rumi Forum am Rhein e.V., laden  wir Sie herzlich zu der Veranstaltung ein.

Zum Schluss der Veranstaltung erhalten Sie die Gelegenheit zum gemütlichen Austausch.

Bitte beachten Sie, dass wir Anmeldungen aus Kapazitätsgründen nur bis zum 21. November 2016, 20:00 Uhr aufnehmen können.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 


Donnerstag, 24. November 2016

Volkshochschule Düsseldorf, Saal 2

Bertha von Suttner Pl. 1,

40227 Düsseldorf

Einlass  18:45 Uhr

Beginn  19.15 Uhr

Anmeldungen bis zum 21.11.2016 bitte an:

Herr Esen

info@rumiforum.de

Tel. 0152 02 35 58 67


 

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar